5

Нужные страницы

Translate

Search

Useful tips

Tip of the Day
Did you know...

  • "Arrow keys rotate the model. Ctrl + Arrow Keys pan the model. Alt + Arrow Keys rotate the model clockwise and counterclockwise."
  • "You can use the z key to zoom out, and Shift + z to zoom in."
  • "You can find over defining or dangling relations in a sketch. Click Display/Delete Relations (Sketch Relations toolbar), click Criteria, then select Over defining or Dangling from the list."
  • "You can Ctrl-drag a reference plane to make a quick offset copy."
  • "You can change the order of features by dragging them in the FeatureManager design tree."
  • "When opening a drawing or an assembly, you can change the part being referenced by using the References button in the File Open dialog box."
  • "You can roll back a part's features by dragging the rollback bar in the FeatureManager design tree."
  • "You can make the selection of entities easier by using the filters on the Selection Filter toolbar (F5)."
  • "You can create copies of fillets, chamfers, and holes. Hold Ctrl while dragging the icon from the FeatureManager design tree onto another edge or face."
  • "You can select obscured entities using the Select Other option in the shortcut menu."
  • "You can assign colors to selected feature types. Click Tools, Options, Document Properties, Colors. Then select a feature type from the list, and click Edit to choose a color."
  • "You can always press Esc while editing a sketch to get the Select cursor back."
  • "In a fully defined sketch, all the entities are black. In an under defined sketch, entities that are not fully defined are blue."
  • "The first component of an assembly is fixed by default. To move it, right-click the component, and select Float."
  • "Section lines can include arcs. When you can create the section view, the view unfolds by rotating the appropriate view segments into the plane of projection."
  • "You can Ctrl-drag an assembly component from the FeatureManager design tree into the graphics window to create another instance of the same component in the assembly."
  • "You can create component patterns locally in an assembly, without a corresponding feature pattern."
  • "You can insert a specific configuration of a part into an assembly by dragging the configuration name from the ConfigurationManager of the part."
  • "Toolbars, buttons, keyboard shortcuts, and mouse gestures can all be controlled by using Tools, Customize."
  • "You can use Interference Detection to make sure components in an assembly don't intersect one another."
  • "You can use Hide/Show Items on the Heads-Up View Toolbar to toggle the display of various types of items such as planes, axes, and origins."
  • "You can create a customized drawing template, then save it by clicking File, Save As and specifying a template type for Save as Type."
  • "You can override dimensions when dragging sketch entities by clicking Tools, Sketch Settings, Override Dims on Drag/Move."
  • "You can specify the default line font for many types of drawing items. Click Tools, Options, Document Properties, Line Font."
  • "A sketch has a minus sign in front of its name in the FeatureManager design tree if it is under defined, and a plus sign if it is over defined."
  • "If you drag a part into the FeatureManager design tree of an assembly, the origin of the part is made coincident with the assembly origin, and the planes of the part are aligned with the assembly planes."
  • "When lofting between similar profiles, it is often useful to copy the sketches. Select the sketch from the FeatureManager design tree, or select one of its entities and use Ctrl-C to copy it. Then select a plane or planar face and use Ctrl-V to paste the sketch."
  • "You can Zoom to Fit by pressing the 'F' key."
  • "You can step through the creation sequence of a part by clicking the Rollback bar in the FeatureManager design tree, then pressing the up and down arrow keys. To enable this function, select Tools, System Options, FeatureManager, and click Arrow Key Navigation."
  • "You can change the orientation of all standard views for a part or assembly. In the View Orientation dialog box, click the name of the standard view that you want assigned to the current orientation, then click Update. The standard views are updated to reflect the new orientation."
  • "You can see simple measurements of selected entities in the Status Bar at the bottom of the screen. For more complex measurements, use the Measure command."
  • "You can change the angle increment used when rotating a model with the arrow keys. Click Tools, Options, System Options, View, and specify the Arrow Keys value under View Rotation."
  • "You can use mathematical and trigonometric operations, such as *, /, +, -, or sin(45deg) when entering a dimension value. You can also use parentheses to define the order of operations."
    2034,  "You can Ctrl-select several annotations, and modify them simultaneously."
  • "You can double-click a section line in a drawing to reverse the section view direction."
  • "When using Convert Entity or Offset Entity on all edges of a face, or on all segments of a loop or sketch contour, it is easier to select the face, loop, or contour, than to select each individual entity."
  • "Shift-drag dimension text in a drawing to move a dimension from one view to another. Ctrl-drag dimension text in a drawing to copy a dimension from one view to another."
  • "To dimension from tangent edges of an arc or circle, hold Shift and select the tangent edge closest to the desired placement."
  • "You can create parts in the context of the assembly. This is known as top-down design. "
  • "If your default units are inches, you can enter metric values in value boxes (for example, enter 25mm). SolidWorks automatically converts the value to the default units."
  • "You can copy all of the referenced files of an assembly to a new directory. Click File, Find References, Copy Files."
  • "You can create a sketch point at the virtual intersection of two entities. Ctrl-select the entities and click Point (Sketch toolbar). To change the appearance of the point, click Tools, Options, Document Properties, Virtual Sharps."
  • "You can use the Sketch Fillet tool to fillet non-intersecting sketch entities. The entities are automatically trimmed or extended when the fillet is added."
  • "You can add some types of relations to multiple entities at the same time. For example, you can select three lines, and make them equal in length."
  • "To select the midpoint of an edge, right-click the edge and choose Select Midpoint."
  • "To copy an exploded view from one assembly configuration to another, drag the ExplView icon on the Configuration tab."
  • "You can align and space multiple dimensions in a drawing. Select the dimensions, then use the on-screen Dimension Palette."
  • "When you save an assembly as an IGES, STL, or VRML file, you can either save the whole assembly as a single file, or save a separate file for each part in the assembly. In the Save As dialog, click Options."
  • "You can automatically save Backup and AutoRecover information after a specified time interval. Click Tools, Options, System Options, Backup/Recover to enable this option, and to specify the interval."
  • "You can dimension the true length of an arc by selecting the arc and its two endpoints. The dimension value is displayed with an arc above it."
  • "In drawings, you can control the font, color, and thickness of selected model edges from the Context Toolbar."
  • "Broken views in drawings can have multiple breaks."
  • "When you create a new projected, section, or auxiliary view, by default it is aligned with its parent view. To break the default alignment, hold down Ctrl as you select a location for the view."



  • "You can control whether you want to see the contents of a drawing view while dragging the view. Click Tools, Options, System Options, Drawings to set the 'Show contents while dragging drawing view' option."
  • "You can specify whether drawing views update automatically when the referenced model changes. Use the shortcut menu on the drawing name in the FeatureManager design tree to set the Automatic view update option."
  • "You can format a dimension in a drawing using the heads-up Dimension Palette. Select the dimension and hover over the Dimension Palette icon."
  • "You can switch between diameter and radius dimensions on a circle or arc. Select the desired option in the dimension's shortcut menu."
  • "If you change the attachment of a detail item, the arrowhead style changes automatically, based on the styles you specify for attachment to a face, edge, or vertex. Click Tools, Options, Document Properties, Arrows to specify your choices."
  • "You can import reference geometry from a model to the drawing by clicking Insert, Model Items. "
  • "To move a component into a sub-assembly, drag it onto the sub-assembly in the FeatureManager design tree. To re-order the component to be below the sub-assembly, hold the Alt key when you drag the component."
  • "You can move all the entities on a drawing sheet (notes, sketch entities, drawing views, etc.) by selecting the Move command from the shortcut menu of the top level drawing icon in the FeatureManager design tree."
  • "You can control the relative distance of a model shown in perspective. For a model shown in perspective view, select View, Modify, Perspective. Select an observer position that is greater or less than 1. Values less than 1 result in a dramatic effect."
  • "You can check the curvature of a face. Right-click a face and select Curvature. 'Cool' colors (black, violet, blue) indicate low curvature (flat). 'Hot' colors (red, green) indicate high curvature."
  • "You can create a sheet metal part that can be flattened from cylindrical or conical models. All edges connected to the cylinder must be tangent."
  • "You can create a split FeatureManager design tree by grabbing the gray bar at the top of the FeatureManager design tree, and dragging it downward."
  • "After you import a file into SolidWorks you can run Import Diagnosis to find any faulty faces or edges. Import diagnosis is often able to repair these errors, or eliminate them."
  • "You can split an arc, circle, ellipse, or spline in a SolidWorks sketch or drawing (sketch entities only). Right-click the entity and select Split Curve."
  • "When rotating components with transparent faces, you can improve performance by clearing 'High quality for dynamic view mode' in Tools, Options, System Options, Performance."
  • "You can have notes linked to drawing views (they will move to maintain their position relative to the drawing view). Double click on a view to focus on it. This keeps the view active, even when the cursor moves over other drawing views."
  • "You can press the space bar to bring up the Orientation dialog box."
  • "When dimensioning, right-click to lock the orientation of the dimension (inside/outside angle or horizontal/vertical/parallel). Then you can drag the value to position the text wherever you want without the orientation changing."
  • "You can add comments to Equations in SolidWorks. When you are in the Edit Equations dialog box, use the notation ' (single quote) at the beginning of a comment. Anything after that quote will be ignored by Equations evaluation."
  • "If you have the option 'Single command per pick' selected, you can still use the command multiple times by double-clicking a tool."
  • "You can add configuration specific custom properties to a design table with the column heading [email protected]<custom property name>."
  • "You can use hide/show bodies to control file size. When the body is hidden, the display information is minimal, resulting in a smaller file size."
  • "You can dynamically rotate about planar faces, linear edges, and vertices by selecting the entity with the Rotate View tool active."
  • "In order to view multiple sheets in a drawing at once, go to Window, New Window, and then tile the windows. You can select a different drawing sheet in each window."
  • "Use the filter field at the top of the FeatureManager design tree to search for features of a part, assembly, or drawing."
  • "You can change views by holding Ctrl and pressing a number from 1-7 (front, back, right, left, top, bottom, and isometric)."
  • "If a sketch is not open, you can select it in the FeatureManager design tree, and change the entire sketch's line style, thickness, and color using the tools on the Line Format toolbar."
  • "You can break or lock external references in features using List External References on the shortcut menu. Break permanently disables the reference, while lock freezes the reference (it will not update), and new references cannot be added to the component."
  • "Collision detection in an assembly is able to use a sound. This sound file can be customized by clicking Start, Settings, Control Panel, Sounds, and changing the file used for the default beep."
  • "If you want to make a sketch of a face of a model, you can select the face, open a new sketch, and use convert entities. This will project all the edges of the face onto your sketch plane."
  • "You can make a perspective view in a drawing.  First, create a named view in the model using the Orientation dialog box, then insert that named view in the drawing."
  • "Converted edges are fully defined. You can drag the endpoints of these edges, however, to change the points to under-defined."
  • "You can set up gradient color schemes to appear in the graphics area in Tools, Options, System Options, Colors."
  • "Color Display Mode (Line Format toolbar) allows you to toggle between displaying layer and explicit colors assigned to sketch entities and colors representing the status of that entities (defined, over defined, etc.)."
  • "Coordinate values that appear in the Property Manager are measured relative to the sketch's coordinate system, which can be different from Tools, Measure, values, which measure relative to a selected coordinate system (default is the model origin)."
  • "You can control the component color in Hidden Lines Removed View in an assembly with the parts or the assembly. Select View, Display, and select or clear 'Use component color in HLR/HLG.' A rebuild is required for the display to update."
  • "Cosmetic threads are able to follow tapered holes as well as simple thru holes."
  • "You can use the convert entity sketch tool in a 3D sketch."
  • "When creating a curve through free points, you can use a simple text file with x,y,z coordinates separated by commas (for example, 1,2,3)."
  • "You can hide/show surfaces and solid bodies in a SolidWorks model from the FeatureManager design tree or shortcut menus in the graphics area. Since the models are invisible when hidden, it is often easier to use View, Hide/Show Bodies to make the surface or solid bodies visible again."
  • "If you make an error while editing of a sheet format, you can return to the default format by right-clicking and selecting Properties, and clicking Reload Sheet Format."
  • "You can show the open edges of a surface in a different color to differentiate between internal, tangent, or silhouette edges. Select 'Show open edges in different color' the box in Tools, Options, System Options, Display/Selection. The open edge color is controlled under Tools, Options, System Options, Color."
  • "You can move a component in several different ways in an assembly. Click Move Component (Assembly toolbar) and select from the list. If you select Along assembly XYZ, a coordinate system appears."
  • "When transparent models are created, by default SolidWorks allows the user to select 'through' the transparent faces to solid model faces. Hold the Shift key when selecting to disable this feature."
  • "You can control how new drawing views are displayed in SolidWorks (Shaded, Shaded with Edges, HLR, HLV, or Wireframe). Click Tools, Options, System Options, Display Style."
  • "When creating new files, SolidWorks uses a default set of document templates that are created by the software on install. If you have created your own templates, and would like to choose which template is used, click Tools, Options, System Options, Default Templates and select 'Prompt user to select document template'."
  • "To create sheet metal parts, select 'Insert Bends' under Insert, Sheet Metal, or select 'Base Flange' under Insert, Sheet Metal to create sheet metal parts from closed sketches."
  • "You can add mass property values to custom properties in SolidWorks."
  • "Notes in a drawing that are linked to custom properties that no longer exist are displayed with an error: ERROR! 'variable name. ' This display can be turned on or off by selecting View, 'Annotation Link Errors.'"
  • "When editing a part in an assembly, you can force the other components to become transparent, making it easier to select the part to be edited. Right-click components and select Change Transparency."
  • "Sketch relations (suppressed or unsuppressed) can be controlled on a per configuration basis."
  • "You can check the degree of curvature in a spline. Right-click the spline and select 'Show curvature.' If the degree of curvature is too small or too large for the spline, you can change the display by selecting 'Modify Curvature Scale' on the same menu."
  • "You can select the faces, edges, and vertices that are created by section views created in a SolidWorks part or assembly. You can NOT open a sketch on the newly created faces."
  • "You can use the Split Part feature to remove geometry from an imported body. This can be a used in the place of trying to create a cut feature, which might alter the model geometry. It can also help simplify the model for use with FeatureWorks."
  • "If the Ctrl key is held down while creating sketch entities, automatic Inferencing is disabled."
  • "You can change a solid body to a surface body by deleting one of the solid's faces."
  • "You can specify a break in a dimension's witness line if it overlaps another witness line. Select the dimension, and in the Property Manager select 'Break Dimension Lines.'"
  • "Using the Reload/Replace tool, you can replace a part with an assembly, or an assembly with a part."
  • "Use Command Search to locate and execute SolidWorks commands. The default keyboard shortcut for Command Search is M."
  • "You can drag a command from the Command Search results list onto a toolbar of CommandManager tab."
  • "Use Search Shortcuts in Tools, Customize to create your own custom Command Search aliases."
  • "You can map OK, Cancel, and Escape to mouse gestures."
  • "Hold Ctrl+Tab to close multiple windows at a time from the Open Documents window."
  • "Click the Show in Folder icon next to recent documents in the File menu to browse to their file location."
  • "You can pin files in the recently used documents list in the File menu."
  • "You can pre select a specific entity type (e.g. faces, edges) and then use the Select All command (Ctrl+A) to select all instances of that entity."
  • "You can change a document's units directly from the status bar."
  • "You can Auto Insert Center Marks for all holes, fillets, or slots in an entire view."



  • "Equations can be entered directly into the modify dimensions dialog box. Simply start with an equals (=) sign."
  • "You can save all sheets of a multi-sheet drawing as a single .DWG or .DXF file."
  • "You can enable Feature Freeze in Tools, Options, System Options, General, Enable Freeze bar.  A bar appears above the FeatureManager tree and allows you to control which features are rebuilt."
  • "Use the SolidWorks search bar to search SolidWorks Help, the Knowledge Base, Community Forums, Commands, and Files and Models."
  • "Pack and Go allows you to save appearances, decals, and scenes with the model file."
  • " You can save an Assembly Visualization view as a display state. Click the arrow to the right of the column headers and click Add Display State."
  • "You can show the bounding box for a sheet metal flat pattern view by right clicking the flat pattern and selecting Properties, then check the Display Bounding Box check box."
  • "Bodies can be hidden from within a drawing view by right clicking the view and selecting Show/Hide Body."
  • "Use the DXF/DWG import wizard to import each layer of a .DXF or .DWG file as a separate sketch."
  • "Equations and Global variables can be shared between separate models. From the tools, equations dialog box click Export then Save. The equations can then be imported into a different model from the equations dialog box."
  • "You can scale by different factors in the X, Y, and Z direction in the Scale PropertyManager."
  • "You can use the Defeature tool to convert features to 'dumb' solids so that models can be shared without revealing design details."
  • "Pressing the R key will bring up the recent documents dialog."
  • "Pressing the S key will bring up a customizable shortcut menu."
  • "The home key will bring you to the top of the feature tree and the end key will bring you to the bottom of the feature tree."
  • "Pressing the A key will toggle between a line and an arc in a sketch."
  • "Use Ctrl+drag to copy components, features, entities, and annotations."
  • "Press the M key to bring up the measure tool."
  • "Use the SolidWorks Copy Settings Wizard to save your user interface customization settings. From the Windows start menu, go to Programs, SolidWorks, SolidWorks Tools, Copy Settings Wizard."
  • "Use the Sketch Picture command to insert a reference image into a sketch. "
  • "Pressing the G key to display the magnifying glass."
  • "You can use a derived sketch to copy an existing sketch into several locations."
  • "You can click Window, New Window to open a new instance of the file you are viewing. You can now use one window to zoom in for precision work and see it update in the other window."
  • "You can Ctrl+Drag the arrow head of a leader to make a copy of it. This is a fast way to connect notes to multiple entities"
  • "You can click on a point edge or face before rotating the model and the model will rotate about the selected entity rather than the part center."
  • "You can double click a surface to automatically set the end condition to Up To Surface in feature types that allow this type of end condition."
  • "You can use the Quick View option located in the File, Open dialog box to view a drawing without a reference to the part. The drawing can not be edited in this view."
  • "You can open a part directly from a bill of materials by right-clicking on the name of the part and selecting open part."
  • "You can use insert a Magnet Line to help arrange and orient balloons."
  • "You can highlight dimensions that have changed since the last save using the Isolate Changed Dimmension Command."
  • "You can use the Swept Flange Feature to create bends in different directions  for more complex Sheet Metal parts."
  • "You can set new sketches to Auto-rotate normal to the sketch plane under Tools, Options, System Options, Sketch."
  • "You can right click a drawing view and select Show In Exploded State to easily create an exploded view of an assembly."


Tipp des Tages
Wussten Sie ...
    
  •  "Mit den Pfeiltasten wird das Modell gedreht. Mit Strg + Pfeiltasten wird das Modell geschwenkt. Mit Alt + Pfeiltasten wird das Modell im und gegen den Uhrzeigersinn gedreht."
  • "Sie können die z-Taste zum Verkleinern oder Umschalt-z zum Vergrößern verwenden."
  • "Sie finden überdefinierende oder freistehende Beziehungen in einer Skizze. Klicken Sie auf das Werkzeug Beziehungen anzeigen/löschen (Skizzenbeziehungen-Symbolleiste), klicken Sie auf Kriterien, und wählen Sie Überdefinierend oder Freistehend aus der Liste aus."
  • "Sie können eine Referenzebene Strg-ziehen, um eine schnelle Offset-Kopie zu erstellen."
  • "Sie können die Reihenfolge von Features im FeatureManager ändern, indem Sie die Features ziehen."
  • "Wenn Sie ein Zeichen- oder Baugruppendokument öffnen, können Sie das Referenzteil mittels der Schaltfläche Referenzen im Dialogfeld Datei öffnen ändern."
  • "Sie können die Features eines Teils durch Ziehen der Einfügeleiste im FeatureManager in den Einfügemodus versetzen."
  • "Sie können die Features eines Teils durch Ziehen der Einfügeleiste im FeatureManager in den Einfügemodus versetzen."
  • "Sie können die Elementauswahl durch die Benutzung der Filter in der Symbolleiste Auswahlfilter (F5) vereinfachen."
  • "Sie können die Elementauswahl durch die Benutzung der Filter in der Symbolleiste Auswahlfilter (F5) vereinfachen."
  • "Sie können Kopien von Verrundungen, Fasen und Bohrungen erstellen. Halten Sie die Strg-Taste gedrückt, während Sie das Symbol vom FeatureManager zu einer anderen Fläche oder Kante ziehen."
  • "Sie können verdeckte Elemente auswählen, indem Sie Anderes auswählen im Kontextmenü wählen."



  • "Sie können ausgewählten Feature-Typen Farben zuordnen. Klicken Sie auf Extras, Optionen, Dokumenteigenschaften, Farben. Wählen Sie anschließend einen Feature-Typ aus der Liste aus, und klicken Sie auf Bearbeiten, um eine Farbe auszuwählen."
  • "Sie können stets die Esc-Taste drücken, während Sie eine Skizze bearbeiten, um zum Auswahl-Cursor zurückzukehren."
  • "In voll definierten Skizzen sind alle Elemente in Schwarz. In einer unterdefinierten Skizze sind alle Elemente, die nicht voll definiert sind, blau."
  • "Die erste Komponente in einer Baugruppe ist standardmäßig fixiert. Um Sie zu verschieben, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Komponente, und wählen Sie Fixierung aufheben."
  • "Auch Kreisbogen können als Schnittlinien verwendet werden. Wenn Sie die Schnittansicht erstellen können, entsteht diese durch Rotieren der entsprechenden Ansichtssegmente in die Projektionsebene."
  • "Eine Baugruppenkomponente kann mit gedrückter Strg-Taste vom FeatureManager in das Grafikfenster zur Erzeugung einer weiteren referenzierten Kopie derselben Komponente in der Baugruppe gezogen werden."
  • "Komponentenmuster können lokal in einer Baugruppe ohne ein entsprechendes Feature-Muster erzeugt werden."
  • "Sie können eine bestimmte Konfiguration eines Teils in eine Baugruppe einfügen, indem Sie den Konfigurationsnamen vom ConfigurationManager des Teils ziehen."
  • "Symbolleisten, Schaltflächen, Tastaturkombinationen und Mausgesten können alle unter Extras, Anpassen gesteuert werden."
  • "Mit Hilfe von Interferenzprüfung können Sie feststellen, ob sich Komponenten in einer Baugruppe überschneiden."
  • "Mit Hilfe von Elemente ausblenden/einblenden auf der Head-Up-Symbolleiste kann die Ansicht verschiedener Elementtypen wie Ebenen, Achsen und Ursprüngen ein- und ausgeschaltet werden."
  • "Sie können eine benutzerdefinierte Zeichenvorlage erstellen und sie dann durch Klicken auf Datei, Speichern unter und die Auswahl eines Vorlagentyps unter Dateityp  speichern."
  • "Sie können Bemaßungen außer Kraft setzen, wenn Sie Skizzenelemente ziehen, indem Sie auf Extras, Skizzeneinstellungen, Bemaßungen beim Ziehen/Verschieben übergehen klicken."
  • "Sie können die Standardlinien für viele Zeichenelementtypen festlegen. Klicken Sie auf Extras, Optionen, Dokumenteigenschaften, Linien."
  • "Eine Skizze hat ein Minus-Zeichen vor dem Namen im FeatureManager, wenn sie unterdefiniert ist und ein Plus-Zeichen, wenn sie überdefiniert ist."
  • "Wenn Sie ein Teil in den FeatureManager einer Baugruppe ziehen, ist der Ursprung des Teils mit dem Baugruppenursprung deckungsgleich, und die Teilebenen werden auf die Baugruppenebenen ausgerichtet."
  • "Wenn Sie zwischen ähnlichen Profilen eine Austragung erstellen, ist es oft nützlich die Skizzen zu kopieren. Wählen Sie die Skizze vom FeatureManager aus, oder wählen Sie eines der Elemente aus und kopieren Sie es mit Strg-C. Wählen Sie dann eine Ebene oder planare Fläche aus, und fügen Sie sie mit Strg-V in die Skizze ein."
  • "Sie können In Fenster zoomen, indem Sie die \"F\"-Taste drücken."
  • "Sie können durch die Erstellungssequenz eines Teils schreiten, indem Sie auf die Einfügeleiste im FeatureManager klicken und auf die Pfeiltasten Nach oben und Nach unten drücken. Um diese Funktion zu aktivieren, wählen Sie Extras, Systemoptionen, FeatureManager und klicken Sie auf Pfeiltastennavigation."
  • "Sie können die Ausrichtung aller Standardansichten eines Teils oder einer Baugruppe ändern. Klicken Sie im Dialogfeld Ansichtsausrichtung auf den Namen der Standardansicht, die Sie der aktuellen Ausrichtung zuweisen möchten, und klicken Sie anschließend auf Aktualisieren. Die Standardansichten werden aktualisiert und zeigen die neue Ausrichtung."
  • "Sie können einfache Maße ausgewählter Elemente in der Statusleiste unten im Bildschirm sehen. Für komplexere Maße verwenden Sie den Befehl Messen."
  • "Das Winkelinkrement zur Modelldrehung mittels der Pfeiltasten kann verändert werden. Klicken Sie auf Extras, Optionen, Systemoptionen, Ansicht, und definieren Sie den Wert der Pfeiltasten unter Ansichtsrotation."
  • "Sie können mathematische und trigonometrische Operationen, wie *, /, +, -, oder sin(45deg) verwenden, wenn Sie einen Bemaßungswert eingeben.  Zur Definition der Reihenfolge der Operationen können auch runde und eckige Klammern verwendet werden."
  • "Sie können verschiedene Beschriftungen Strg-auswählen und sie gleichzeitig modifizieren."
  • "Sie können auf eine Schnittlinie in einer Zeichnung doppelklicken, um die Richtung der Schnittansicht umzukehren."
  • "Wenn Sie Element übernehmen oder Offset Element für alle Kanten einer Fläche, alle Segmente eines Kurvenzuges oder einer Skizzenkontur verwenden, ist es einfacher, die Fläche, den Kurvenzug oder die Kontur auszuwählen, als jedes Element einzeln auszuwählen."
  • "Wählen Sie Bemaßungstext in einer Zeichnung mit gedrückter Umschalttaste aus, um eine Bemaßung von einer Ansicht in eine andere zu verschieben. Wählen Sie Bemaßungstext in einer Zeichnung mit gedrückter Strg-Taste aus, um eine Bemaßung von einer Ansicht in eine andere zu kopieren."
  • "Um die tangentialen Kanten eines Bogens oder Kreises zu bemaßen, halten Sie die Umschalttaste gedrückt und wählen Sie die tangentiale Kante aus, die der gewünschten Platzierung am nächsten ist."
  • "Teile können im Kontext der Baugruppe erstellt werden. Dies wird als Top-Down-Design bezeichnet. "
  • "Wenn Ihre Standardeinheiten in Zoll sind, können Sie metrische Werte in die Wertfelder eingeben (z.B. 25 mm).  SolidWorks rechnet den Wert automatisch in die Standardeinheiten um."
  • "Sie können alle referenzierten Dateien einer Baugruppe in ein neues Verzeichnis kopieren. Klicken Sie auf Datei, Referenzen suchen und Dateien kopieren."
  • "Sie können einen Skizzenpunkt am virtuellen Schnittpunkt von zwei Elementen erstellen. Wählen Sie die Elemente mit gedrückter Strg-Taste aus, und klicken Sie auf das Werkzeug Skizzenpunkt (Skizzieren-Symbolleiste). Um den Punkt zu ändern, klicken Sie auf Extras, Optionen, Dokumenteigenschaften, Virtuelle Eckpunkte."
  • "Sie können mit dem Werkzeug Skizzenverrundung sich nicht schneidende Skizzenelemente verrunden. Die Elemente werden automatisch getrimmt oder verlängert, wenn die Verrundung hinzugefügt wird."
  • "Sie können einige Arten von Beziehungen zu mehreren Elementen gleichzeitig hinzufügen. Sie können zum Beispiel drei Linien auswählen und für sie eine gleiche Länge bestimmen."
  • "Um den Mittelpunkt einer Kante auszuwählen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Kante, und wählen Sie Mittelpunkt auswählen."
  • "Um eine Explosionsansicht von einer Baugruppenkonfiguration in eine andere zu kopieren, ziehen Sie das Symbol Explosionsansicht in die Registerkarte Configuration."
  • "Mehrere Bemaßungen in einer Zeichnung können aufeinander ausgerichtet und mit Abstand platziert werden. Wählen Sie die Bemaßungen aus, und verwenden Sie die Bemaßungspalette auf dem Bildschirm."
  • "Wenn Sie eine Baugruppe als IGES-, STL- oder VRML-Datei speichern, können Sie entweder die ganze Baugruppe als eine Datei speichern oder jedes Teil in der Baugruppe in einer eigenen Datei ablegen. Klicken Sie im Dialogfeld Speichern unter auf Optionen."
  • "Sie können die Sicherungs- und AutoWiederherstellen-Informationen nach einem bestimmten Zeitintervall automatisch speichern. Klicken Sie auf Extras, Optionen, Systemoptionen, Sicherung/Wiederherstellen, um diese Option zu aktivieren und das Intervall festzulegen."
  • "Sie können die wahre Länge eines Kreisbogens bestimmen, indem Sie den Kreisbogen und seine beiden Endpunkte auswählen. Der Bemaßungswert wird mit einem Bogen darüber angezeigt."
  • "In Zeichnungen können Sie die Schriftart, die Farbe und Dicke ausgewählter Modellkanten in der Kontext-Symbolleiste festlegen."
  • "Bruchkantenansichten in Zeichnungen können mehrere Brüche haben."
  • "Wenn Sie eine neue Projektions-, Schnitt- und Hilfsansicht erstellen, wird diese standardmäßig auf die Elternansicht ausgerichtet. Um die Standardausrichtung aufzuheben, drücken Sie die Strg-Taste bei der Auswahl der Position für die Ansicht."
  • "Sie können bestimmen, ob der Inhalt einer Zeichenansicht während des Ziehens eingeblendet werden soll. Klicken Sie auf Extras, Optionen, Systemoptionen, Zeichnungen, um die Option 'Inhalt anzeigen beim Ziehen der Zeichenansicht' auszuwählen."
  • "Sie können festlegen, ob Zeichenansichten automatisch aktualisiert werden sollen, wenn sich das referenzierte Modell ändert. Verwenden Sie das Kontextmenü auf dem Zeichnungsnamen im FeatureManager, und setzen Sie die Option Automatische Ansichtsaktualisierung fest."
  • "Sie können eine Bemaßung in einer Zeichnung mit Hilfe der Head-Up-Bemaßungspalette formatieren. Wählen Sie die Bemaßung aus, und halten Sie den Cursor über dem Symbol Bemaßungspalette."



  • "Sie können zwischen Durchmesser- und Radiusbemaßungen auf einem Kreis oder Bogen wechseln. Wählen Sie die gewünschte Option auf dem Kontextmenü der Bemaßung aus."
  • "Wenn Sie die Anfügung eines Detaillierungselementes ändern, verändert sich die Pfeilspitze automatisch, je nach Bestimmung der Art der Anfügung an eine Fläche, Kante oder einen Eckpunkt. Klicken Sie auf Extras, Optionen, Dokumenteigenschaften, Pfeile, um die Auswahl zu treffen."
  • "Sie können Referenzgeometrie von einem Modell in eine Zeichnung importieren, indem Sie auf Einfügen, Modellelemente klicken. "
  • "Um eine Komponente in eine Unterbaugruppe zu verschieben, ziehen Sie sie in eine Unterbaugruppe im FeatureManager. Wenn Sie die Komponente neu anordnen möchten, so dass sie unter der Unterbaugruppe liegt, halten Sie die Alt-Taste gedrückt, wenn Sie sie ziehen."
  • "Sie können alle Elemente (Bezugshinweise, Skizzenelemente, Zeichenansichten etc.) auf ein Zeichenblatt verschieben, indem Sie den Befehl Verschieben aus dem Kontextmenü des übergeordneten Zeichensymbols im FeatureManager auswählen."
  • "Sie können den relativen Abstand eines Modells, das perspektivisch angezeigt ist, steuern.  Wählen Sie für ein Modell in perspektivischer Ansicht die Option Ansicht, Modifizieren, Perspektive. Wählen Sie eine Beobachterposition, die größer oder geringer als 1 ist. Werte unter 1 führen zu einem dramatischen Effekt."
  • "Sie können die Krümmung einer Fläche prüfen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Fläche, und wählen Sie Krümmung aus. \"Kühle\" Farben (Schwarz, Violett, Blau) weisen auf eine geringe Krümmung hin (flach). \"Warme\" Farben (Rot, Grün) weisen auf eine hohe Krümmung hin."
  • "Sie können ein Blechteil erstellen, das von zylindrischen oder konischen Modellen abgewickelt werden kann.  Alle Kanten, die mit dem Zylinder verbunden sind, müssen tangential sein."
  • "Sie können den FeatureManager teilen, indem Sie die graue Leiste oben im FeatureManager auswählen und nach unten ziehen."
  • "Nachdem Sie eine Datei in SolidWorks importiert haben, können Sie eine Import-Diagnose durchführen und etwaige fehlerhafte Flächen oder Kanten in der Datei bestimmen. Die Import-Diagnose kann diese Fehler oft reparieren oder eliminieren."
  • "Sie können einen Kreisbogen, einen Kreis, eine Ellipse oder einen Spline in einer SolidWorks Skizze oder Zeichnung teilen (nur bei Skizzenelementen). Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Element, und wählen Sie Teilen."
  • "Wenn Sie Komponenten mit transparenten Flächen drehen, können Sie die Leistung verbessern, indem Sie 'Hohe Qualität für normalen Ansichtsmodus' in Extras, Optionen, Systemoptionen, Leistung deaktivieren."
  • "Sie können Bezugshinweise mit Zeichenansichten verknüpfen (sie werden verschoben, um ihre Position relativ zur Zeichenansicht beizubehalten). Doppelklicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Ansicht, um sie zu fokussieren. Das hält die Ansicht aktiv, auch wenn der Cursor über andere Zeichenansichten geschoben wird."
  • "Sie können die Leertaste drücken, um das Dialogfeld Ausrichtung einzublenden."
  • "Klicken Sie beim Bemaßen mit der rechten Maustaste, um die Ausrichtung der Bemaßung zu sperren (Innen-/Außenwinkel oder horizontal/vertikal/parallel). Dann können Sie den Wert ziehen, um den Text an gewünschter Stelle zu positionieren, ohne die Ausrichtung zu ändern."
  • "Sie können Kommentare zu Gleichungen in SolidWorks hinzufügen. Wenn Sie sich im Dialogfeld Gleichungen bearbeiten befinden, verwenden Sie als Notierung ein einfaches Anführungszeichen ('...) am Beginn eines Kommentars. Alles nach dem Anführungszeichen wird bei der Gleichungsevaluierung ignoriert."
  • "Wenn die Option 'Einzelbefehl pro Wahl' aktiviert ist, können Sie den Befehl weiterhin mehrmals verwenden, indem Sie auf ein Werkzeug doppelklicken."
  • "Sie können konfigurationsspezifische, benutzerdefinierte Eigenschaften zu einer Tabelle hinzufügen, wobei der Spaltentitel [email protected]<benutzerdefinierter Eigenschaftsname> lautet."
  • "Sie können Körper ausblenden/einblenden verwenden, um die Dateigröße zu steuern. Wenn der Körper ausgeblendet ist, ist die Anzeigeinformation minimal, was zu einer geringeren Dateigröße führt."
  • "Sie können dynamisch um planare Flächen, lineare Kanten und Eckpunkte rotieren, indem Sie das Element mit aktivem Werkzeug Ansicht drehen auswählen."
  • "Um mehrere Blätter in einer Zeichnung gleichzeitig sehen zu können, gehen Sie zu Fenster, Neues Fenster, und teilen Sie dann die Fenster. Sie können in jedem Fenster ein anderes Zeichenblatt auswählen."
  • "Verwenden Sie das Filter-Feld oben im FeatureManager, um nach Features eines Teils, einer Baugruppe oder Zeichnung zu suchen."



  • "Sie können die Ansichten ändern, indem Sie auf Strg. und eine Zahl von 1 bis 7 (Ansichten \"Vorderseite\", \"Rückseite\", \"Rechts\", \"Links\", \"Oben\", \"Unten\" und \"Isometrisch\") drücken."
  • "Wenn eine Skizze nicht geöffnet ist, können Sie sie im FeatureManager auswählen und unter Verwendung der Werkzeuge auf der Linienformat-Symbolleiste die Linienstärke und -farbe in der gesamten Skizze ändern."
  • "Sie können externe Referenzen in Features mit Auflisten externer Referenzen aus dem Kontextmenü unterbrechen oder sperren. Eine Unterbrechung deaktiviert die Referenz permanent, während Sperren die Referenz einfriert (sie wird nicht aktualisiert) und keine neuen Referenzen zur Komponente hinzugefügt werden können."
  • "Die Kollisionsprüfung in einer Baugruppe kann Ton verwenden. Sie können die Tondatei benutzerdefiniert anpassen, indem Sie Start, Einstellungen, Systemsteuerung und Akustische Signale auswählen und die Datei ändern, die für den Standard-Signalton verwendet wird."
  • "Wenn Sie eine Skizze einer Modellfläche erstellen möchten, wählen Sie die Fläche, öffnen Sie eine neue Skizze und übernehmen Sie die Elemente. Dadurch werden alle Kanten der Fläche auf Ihre Skizzierebene projiziert."
  • "Sie können in einer Zeichnung eine perspektivische Ansicht erstellen. Erstellen Sie zunächst unter Verwendung des Dialogfelds Ausrichtung im Menü Ansicht eine benannte Ansicht im Modell, und fügen Sie die benannte Ansicht in die Zeichnung ein."
  • "Übernommene Kanten sind vollständig definiert. Sie können jedoch die Endpunkte dieser Kanten ziehen, damit die Kante unterdefiniert wird."
  • "Sie können unter Extras, Optionen, Systemoptionen, Farben verlaufende Farbschemata festlegen."
  • "Mit \"Farbanzeigemodus\" (Linienformat-Symbolleiste) können Sie zwischen der Anzeige von Layern und expliziten Farben wechseln, die Skizzenelementen und Farben, die den Status der Elemente (definiert, überdefiniert usw.) darstellen, zugeordnet sind."
  • "Im PropertyManager angezeigte Koordinatenwerte werden in Relation zum Skizzen-Koordinatensystem bemessen, die sich von den Werten unter Extras, Messen unterscheiden können. Denn diese Werte werden in Relation zu einem ausgewählten Koordinatensystem (standardmäßig ist es der Modellursprung) bemessen."
  • "Sie können die Komponentenfarbe in Verdeckte Kanten ausgeblendet/grau in einer Baugruppe mit den Teilen oder der Baugruppe steuern. Wählen Sie Ansicht, Anzeige, und aktivieren oder deaktivieren Sie 'Komponentenfarbe in Verdeckte Kanten ausgeblendet/grau'. Damit die Anzeige aktualisiert wird, muss sie neu aufgebaut werden."
  • "Gewindedarstellungen können sowohl für konische Bohrungen als auch einfache Durchgangsbohrungen erstellt werden."
  • "Sie können das Werkzeug Elemente übernehmen in einer 3D-Skizze verwenden."



  • "Wenn Sie eine Kurve durch freie Punkte erstellen, können Sie eine einfache Textdatei verwenden, in der die X-, Y- und Z-Koordinaten durch Kommas (z.B. 1,2,3) getrennt sind."
  • "Sie können Oberflächen und Volumenkörper in einem SolidWorks Modell vom FeatureManager oder den Kontextmenüs im Grafikbereich einblenden/ausblenden. Da die Modelle unsichtbar sind, wenn sie ausgeblendet sind, ist es oft einfacher Ansicht, Körper ausblenden / einblenden zu verwenden, um die Oberfläche oder die Volumenkörper wieder sichtbar zu machen."
  • "Wenn Sie bei der Bearbeitung eines Blattformats einen Fehler gemacht haben, können Sie zum Standardformat zurückkehren, indem Sie mit der rechten Maustaste klicken, Eigenschaften auswählen und auf Blattformat neu laden klicken."
  • "Sie können die offenen Kanten einer Oberfläche in einer anderen Farbe anzeigen, um zwischen internen, tangentialen oder Silhouettenkanten zu unterscheiden. Wählen Sie 'Offene Kanten von Oberflächen in anderer Farbe anzeigen' im Feld Extras, Optionen, Systemoptionen, Anzeige/Auswahl. Die Farbe der offenen Kante wird unter Extras, Optionen, Systemoptionen, Farbe gesteuert."
  • "Sie können eine Komponente in einer Baugruppe auf verschiedene Arten verschieben. Klicken Sie auf Komponente verschieben (Baugruppen-Symbolleiste), und wählen Sie aus der Liste aus. Wenn Entlang Baugruppe XYZ' ausgewählt ist, wird ein Koordinatensystem eingeblendet."
  • "Wenn transparente Modelle erstellt werden, ermöglicht SolidWorks standardmäßig die Auswahl durch die transparenten Flächen hindurch. Um dieses Feature zu deaktivieren, halten Sie beim Auswählen die Umschalt-Taste gedrückt."
  • "Sie können festlegen, wie Zeichenansichten in SolidWorks angezeigt werden (Schattiert, Schattiert mit Kanten, Verdeckte Kanten ausgeblendet, Verdeckte Kanten in Grau oder Drahtdarstellung). Wählen Sie Extras, Optionen, Systemoptionen, Anzeigeart."
  • "Wenn Sie neue Dateien erstellen, verwendet SolidWorks einen Standardsatz an Dokumentvorlagen, die von der Software während der Installation erstellt werden. Wenn Sie eigene Vorlagen erstellt haben und wählen möchten, welche Vorlage verwendet werden soll, klicken Sie auf Extras, Optionen, Systemoptionen, Standardvorlagen und wählen Sie 'Aufforderung an Anwender, eine Dokumentvorlage auszuwählen'."
  • "Um Blechteile zu erstellen, wählen Sie 'Biegungen einfügen' unter Einfügen, Blech aus oder wählen Sie 'Basis-Blech' unter Einfügen, Blech aus, um Blechteile von geschlossenen Skizzen zu erstellen."
  • "In SolidWorks können Werte von Masseneigenschaften zu benutzerdefinierten Eigenschaften hinzugefügt werden."
  • "Bezugshinweise in einer Zeichnung, die mit nicht mehr existierenden benutzerdefinierten Eigenschaften verknüpft sind, werden mit einem Fehler angezeigt: FEHLER! 'Variablenname'. Diese Anzeige kann ein- oder ausgeschaltet werden, indem Sie Ansicht, 'Fehler bei Beschriftungsverknüpfung' auswählen."
  • "Wenn Sie ein Teil in einer Baugruppe bearbeiten, können Sie erzwingen, dass die anderen Komponenten transparent werden, damit das zu bearbeitende Teil leichter ausgewählt werden kann. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Komponenten, und wählen Sie Transparenz ändern aus."
  • "Skizzenbeziehungen (unterdrückt oder nicht unterdrückt) können auf Konfigurationsbasis gesteuert werden."
  • "Sie können den Krümmungsgrad eines Splines überprüfen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Spline, und wählen Sie 'Krümmung einblenden' aus. Wenn der Krümmungsgrad für den Spline zu klein oder zu groß ist, kann die Anzeige geändert werden, indem Sie 'Krümmungsmaßstab modifizieren' im selben Menü auswählen."
  • "Sie können die Flächen, Kanten und Eckpunkte auswählen, die durch Schnittansichten eines SolidWorks Teils oder einer Baugruppe erstellt wurden. Auf den neu erstellten Flächen darf KEINE Skizze geöffnet werden."
  • "Sie können das Abspalten-Feature verwenden, um Geometrie aus einem importierten Körper zu entfernen. Dies kann anstelle eines Schnitt-Features verwendet werden, das die gewünschte Modellgeometrie ändern würde. Es kann auch zur Vereinfachung des Modells für eine Verwendung mit FeatureWorks beitragen."
  • "Wird die Strg-Taste während der Erstellung von Skizzenelementen gedrückt, so wird das automatische Ableiten deaktiviert."
  • "Ein Volumenkörper kann durch Löschen einer der Flächen zu einem Oberflächenkörper gemacht werden."
  • "Wenn sich eine Maßhilfslinie mit einer anderen überschneidet, können  Sie die Maßhilfslinie unterbrechen. Wählen Sie die Bemaßung aus, und wählen Sie im PropertyManager die Option 'Bemaßungslinien unterbrechen' aus."
  • "Mit dem Werkzeug Neu laden/ersetzen, können Sie ein Teil durch eine Baugruppe oder eine Baugruppe durch ein Teil ersetzen."
  • "Verwenden Sie Befehlssuche, um SolidWorks Befehle zu suchen und auszuführen. Die Standard-Tastenkombination für Befehlssuche ist M."
  • "Sie können einen Befehl von den Befehlssuche-Ergebnisliste auf eine Symbolleiste der Registerkarte BefehlsManager ziehen."
  • "Verwenden Sie Such-Tastenkombinationen in Extras, Anpassen, um Ihre eigenen benutzerdefinierten Befehlssuch-Aliase zu erstellen."
  • "Sie können OK, Abbrechen und Escape auf Mausgesten abbilden."
  • "Halten Sie Strg.+Tab, um mehrere Fenster gleichzeitig vom Fenster Offene Dokumente zu schließen."
  • "Klicken Sie auf das Symbol In Ordner anzeigen neben kürzlich verwendeten Dokumenten im Dateimenü, um zu ihrer Dateiposition zu browsen."
  • "Sie können Dateien in der Liste der kürzlich verwendeten Dokumente im Dateimenü feststecken."
  • "Sie können einen bestimmten Elementtyp (z. B. Flächen, Kanten) vorauswählen und dann den Befehl Alles auswählen (Strg + A) verwenden, um alle Kopien dieses Elements auszuwählen."
  • "Sie können die Einheiten eines Dokuments direkt in der Statusleiste ändern."
  • "Sie können Mittelkreuze automatisch für alle Bohrungen, Verrundungen oder Langlöcher in eine Gesamtansicht einfügen."
  • "Gleichungen können direkt in das Dialogfeld Bemaßungen ändern eingegeben werden. Beginnen Sie einfach mit dem Gleichheitszeichen (=)."
  • "Sie können alle Blätter einer Zeichnung mit mehreren Blättern in eine einzelne .DWG- oder DXF-Datei speichern."
  • "Die Aktivierung des Einfrierens von Features ist in Extras, Optionen, Systemoptionen, Allgemein, Einfrieren-Leiste aktivieren möglich. Eine Leiste wird über dem FeatureManager angezeigt und ermöglicht die Steuerung der Features, die wiederaufgebaut werden sollen"
  • "Verwenden Sie die SolidWorks Suchleiste, um die SolidWorks Hilfe, die Wissensdatenbank, die Anwenderforen, Befehle und Dateien und Modelle zu durchsuchen."
  • "Pack and Go ermöglicht das Speichern von Erscheinungsbildern, Abziehbildern und Bühnen mit der Modelldatei."
  • " Sie können eine Baugruppenvisualisierungs-Ansicht als Anzeigestatus speichern. Klicken Sie auf den Pfeil rechts der Spaltentitel und klicken Sie auf Anzeigestatus hinzufügen."
  • "Sie können den Rahmen für eine Blech-Abwicklungsansicht anzeigen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Abwicklung klicken und Eigenschaften auswählen. Aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Rahmen anzeigen."
  • "Körper können in der Zeichenansicht ausgeblendet werden, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Ansicht klicken und Körper ausblenden / einblenden auswählen."
  • "Verwenden Sie den DXF/DWG-Import-Assistenten, um einzelne Layer einer .DXF- oder -DWG-Datei als eine separate Skizze zu importieren."
  • "Gleichungen und globale Variablen können von separaten Modellen gemeinsam verwendet werden. Klicken Sie im Extras, Gleichungen-Dialogfeld auf Export und Speichern. Die Gleichungen können dann in ein anderes Modell vom Gleichungen-Dialogfeld importiert werden."
  • "Sie können um unterschiedliche Faktoren in die X-, Y- und Z-Richtung im PropertyManager Maßstab skalieren."
  • "Die können das Defeature-Werkzeug zum Konvertieren von Features in Volumenkörper ohne sichtbare Features, damit Sie freigegeben werden können, ohne dass dabei Konstruktionsdetails preisgegeben werden."
  • "Durch das Drücken der R-Taste wird das zuletzt verwendete Dokumenten-Dialogfeld eingeblendet."
  • "Durch das Drücken der S-Taste wird ein anpassbares Kontextmenü angezeigt."
  • "Die Anfang-Taste bringt Sie an die Spitze der Feature-Struktur. Die Ende-Taste bringt Sie an das Ende der Feature-Struktur."
  • "Das Drücken der A-Taste wechselt zwischen einer Linie und einem Bogen in einer Skizze."
  • "Verwenden Sie Strg+Ziehen, um Komponenten, Features, Elemente und Beschriftungen zu kopieren."
  • "Drücken Sie die M-Taste, um das Werkzeug Messen anzuzeigen."
  • "Verwenden Sie den SolidWorks Assistenten zur Kopie der Anwendereinstellungen zur Speicherung Ihrer benutzerdefinierten Oberflächeneinstellungen. Gehen Sie vom Windows Start-Menü zu Programme, SolidWorks, Extras, Assistent zur Kopie der Anwendereinstellungen."
  • "Verwenden Sie den Befehl Skizzenbild, um ein Referenzbild in eine Skizze einzufügen. "
  • "Drücken Sie die G-Taste, um das Vergrößerungsglas anzuzeigen."
  • "Sie können eine abgeleitete Skizze zum Kopieren einer bestehenden Skizze in mehrere Positionen verwenden."
  • "Sie können auf Fenster, Neues Fenster klicken, um eine neue Kopie der Datei, die geöffnet ist, zu öffnen. Sie können nun ein Fenster zum Vergrößern für Präzisionsarbeiten verwenden, wobei das Modell im anderen Fenster entsprechend aktualisiert wird."
  • "Sie können die Pfeilspitze einer Hinweislinie mit Strg+Ziehen ziehen, um einen Kopie zu erstellen. Dies ist eine schnelle Methode, um Bezugshinweise mit mehreren Elementen zu verbinden."
  • "Sie können auf eine Punktkante oder Fläche klicken, bevor Sie das Modell drehen, und das Modell wird sich um das ausgewählte Element und nicht die Teilmitte drehen."
  • "Sie können auf eine Oberfläche doppelklicken, um die Endbedingung automatisch auf Bis Oberfläche in Feature-Typen zu stellen, die diese Endbedingung zulassen."
  • "Sie können die Option Schnellansicht im Dialogfeld Öffnen unter Datei verwenden, um eine Zeichnung ohne Referenz zum Teil anzuzeigen. Die Zeichnung kann in dieser Ansicht nicht bearbeitet werden."
  • "Sie können ein Teil direkt von einer Stückliste öffnen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen des Teils klicken und Teil öffnen wählen."
  • "Sie können eine Magnetlinie einfügen, um Stücklistensymbole besser anordnen und ausrichten zu können."
  • "Sie können Bemaßungen hervorheben, die sich seit dem letzten Speichern verändert haben, indem Sie den Befehl Geänderte Bemaßungen isolieren verwenden."
  • "Sie können das Feature Ausgetragener Flansch zur Erstellung von Biegungen in unterschiedliche Richtungen für komplexere Blechteile verwenden."
  • "Sie können neue Skizzen auf Automatisch normal zur Skizzenebene drehen unter Extras, Optionen, Systemoptionen, Skizze stellen."
  • "Sie können auf eine Zeichnungsansicht mit der rechten Maustaste klicken und In Explosionsansicht anzeigen auswählen, um einfach eine Explosionsansicht einer Baugruppe zu erstellen."

No comments:

Post a Comment